Skip to content

Taufe

 Taufe

Was ist zu tun, wenn ein Kind getauft werden soll?

 Sie haben ein Kind bekommen. Unser Glückwunsch geht an die Eltern. Die Taufe Ihres Kindes melden Sie bitte rechtzeitig vorher im Pfarrbüro an. Bei der Anmeldung benötigen wir die Geburtsurkunde in der Ausfertigung für kirchliche Zwecke sowie die Namen der Paten mit vollständiger Anschrift (Straße, Postleitzahl,Wohnort, Konfession).

Im Pfarrbüro wird mit Ihnen der Tauftermin abgesprochen. In der Regel finden bei uns Tauffeiern in unseren vier Kirchen als Einzeltaufen samstags um 15.00 Uhr und sonntags entweder morgens im Anschluss an die Gemeindemesse oder nachmittags um 14.30 Uhr statt.

Einige Tage vor dem vereinbarten Tauftermin wird einer der Geistlichen Sie zu Hause zum Taufgespräch besuchen. Pfarrer Bernhard Schmedes oder Diakon Georg Lüken kündigen ihren Besuch zuvor telefonisch an.Wenn gewünscht, sind auch Taufkerzen im Pfarrbüro käuflich zu erwerben.

Noch ein Hinweis: Wahrscheinlich haben Sie schon überlegt, wer für Ihr Kind Pate seinwird. Die Paten (erforderlich ist mindestens ein Pate) unterstützen Sie in der religiösen Erziehung und stellen wichtige Kontakte über die Familie hinaus her. Taufpate kann werden, wer selbst der katholischen Kirche angehört, gefirmt und mindestens 16 Jahre alt ist. Für einen evangelischen Christen, der auch seiner Kirche angehören muss, besteht die Möglichkeit, als Taufzeuge zusammen mit einem Katholiken die Patenschaft zu übernehmen.

 Was ist zu tun, wenn ein Erwachsener getauft werden möchte?

Bitte suchen Sie das Gespräch mit Pfarrer Schmedes und vereinbaren Sie weitere Schritte.

 

%d Bloggern gefällt das: