Zum Inhalt springen

Neuer Pfarrer in Bakum

27. Mai 2019

Holtkamp wird auch Jugendpfarrer

Bernd Holtkamp (36), seit 2016 Kaplan in der Katholischen Kirchengemeinde St. Gertrud Lohne, wird neuer leitender Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist. Das wurde an diesem Wochenende den Gläubigen in den Gottesdiensten in Lohne und Bakum bekannt gegeben. Am Freitagabend hatte sich Holtkamp in einem Kontaktgespräch unter Moderation von Weihbischof Wilfried Theising den Bakumer Kirchengremien vorgestellt. Das Gespräch ist positiv verlaufen, alle freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit. Die Amtseinführung des neuen Pfarrers soll am 14.9.2019 stattfinden.

Holtkamp

Holtkamp, der in Evenkamp bei Löningen geboren wurde, hatte nach dem Abitur und Zivildienst im Löninger St. Anna Stift Philosophie und Theologie in Münster studiert. Sein Außensemester absolvierte er 2006 in Wien, anschließend wechselte er an die Päpstliche Universität Gregoriana in Rom. Nach seinem Diakonatsjahr in St. Lambertus Ochtrup empfing er 2010 in Münster die Diakonenweihe durch Bischof Dr. Felix Genn. Zur Fortführung seines Studiums kehrte Holtkamp nach Rom zurück, wo ihn Bischof Felix am 10. Oktober 2011 zum Priester weihte. Seine erste Kaplanstelle führte ihn nach St. Vincentius Dinslaken am Niederrhein, 2016 kam er nach Lohne. Ende 2016 übernahm er auch das Amt des Diözesanseelsorgers für die Malteserjugend im Offizialatsbezirk Oldenburg.

Als Pfarrer von Bakum wird Holtkamp, der vor wenigen Monaten seine berufsbegleitende Ausbildung zum Geistlichen Begleiter abgeschlossen hat, gleichzeitig auch Jugendpfarrer im Offizialatsbezirk Oldenburg. Diese Aufgabe bekommt jedoch einen neuen Zuschnitt. Sie beinhaltet nicht mehr das Amt des BDKJ-Präses.

Ludger Heuer

 

Werbeanzeigen

Maiandacht der Kolpingfamilie Bakum

17. Mai 2019

Zur Maiandacht der Kolpingfamile Bakum konnte Paul Blome um die 40 Zuhörer im Garten von Otto und Else Spille begrüßen. Die Maiandacht beschäftigte sich mit den einzelnen Lebensstationen von Maria.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Dankeschön geht an Josef Lanfer für die Fotos.

Besuch im Landtag in Hannover

10. April 2019

Mit insgesamt 43 Personen, eigenen Mitgliedern und Gästen, besuchte die Kolpingfamilie Bakum jetzt den nach vierjähriger Bauzeit im Januar 2018 wiedereröffneten Landtag in Hannover. Die Kolpingfamilie löste damit einen Gewinn ein, den sie bei der letzten großen Mitgliederwerbeaktion des Kolpingwerks Land Oldenburg erhalten hatte. In Hannover angekommen wurde die Gruppe zunächst vom CDU-Landtagsabgeordnetem Karl-Heinz Bley aus Garrel begrüßt. Der Landtagsbesuch selber umfasste dann neben einer etwa 30minütigen Filmvorführung zur Arbeit des Landtags auch einen etwa einstündigen Aufenthalt auf der Besuchertribüne während der laufenden Plenarsitzung. Abschließend nutzte man die Gelegenheit, in einer Diskussionsrunde mit Herrn Bley und einem weiteren Abgeordnetem verschiedenste Themen anzusprechen.

image002

Eindrücke vom Weltgebetstag

8. März 2019

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sckeckübergabe der Frauengemeinschaft

8. März 2019

Am 22.02.19 wurde der Erlös des Herbstmarkt-Cafés „Seute Guste“ an Äbtissin Franziska Lucas vom Kloster Burg Dinklage überreicht. Die Spende in Höhe von 1.800,—Euro soll für die vielfältigen Aufgaben des Klosters verwendet werden.

An der Scheckübergabe nahmen einige Helferinnen und Kuckenbäckerinnen teil. Die Scheckübergabe erfolgte in Verbindung mit einem Kaffeetrinken im Klostercafé.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

12.02.2019 die Frauengemeinschaft Bakum besichtigt die Tagespflege der Sozialstation in Vechta

20. Februar 2019

Mit Fahrgemeinschaften fuhren 21 Frauen am Dienstag, den 12.02.2019 zur Tagespflege nach Vechta.
Geleitet wird die Tagespflege von Frau Hildegard Bley.
Frau Bley erläuterte die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung des Tagespflegeaufenthaltes und stellte den Frauen anhand von Bildern den Tagesablauf vor.
Pro Tag können 28-30 Tagesgäste in zwei Gruppen betreut werden.
Der Tag startet mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend werden Aktivitäten wie z.B. gemeinsames singen oder Ballspiele angeboten. Weitere Mahlzeiten sind: gemeinsames Mittagessen und ein Nachmittagskaffee.
Am Ende des Tages werden die Tagesgäste vom Fahrdienst oder von ihren Angehörigen nach Hause gebracht.

Weiter zeigte Frau Bley den Besuchern die Räumlichkeiten, die sehr geräumig und ansprechend wahrgenommen wurden.

Alles in Allem eine gute, informative Veranstaltung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ausschreibungsunterlagen für den Umbau und die Erweiterung der Kindertagesstätte St. Josef in Bakum-Lüsche

15. Februar 2019

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter folgendem Link.