Skip to content

Kolping – Ehrungen und Aufnahmen

12. Dezember 2012

Bakum (ros) – Am vergangenen Sonntag wurden langjährigen Mitglieder in der Kolpingfamilie Bakum geehrt und neue Mitglieder in die Kolpingjugend aufgenommen. Präses Pfarrer Bernhard Schmedes sagte in seiner Predigt zum Festgottesdienst am Kolpinggedenktag, dass sich der Glaube nicht in einer Philosophie oder einer Haltung sondern im Tun zeige. Adolph Kolping, der Gründer der Kolpingbewegung, sei hierfür das beste Beispiel. Selbst aus armen Verhältnissen stammend, wurde nach seiner Lehre Wanderarbeiter. Er bildete sich unter schwierigsten Bedingungen weiter und wurde schließlich Priester. Als junger Priester sammelte Kolping Wandergesellen, die am Rand der Gesellschaft ein hartes Leben fristeten und bot ihnen in seiner Kolpingfamilie eine neue Heimat. Pfarrer Schmedes, der selbst seit 25. Jahren Kolpingmitglied ist, ehrte langjährige Mitglieder in der Bakumer Kolpingfamilie. Seit 60 Jahren ist Ewald Rasche beim Kolping. Für Jahre in der Kolpingfamilie wurden Alfons Kathmann und der Vorsitzende der Kolpingfamilie Bakum Paul Blome geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gilbert Fette und Ludger Thobe sowie für 25 Jahre Mitgliedschaft Reiner Kalkhoff eine Urkunde. Maria Gerdes gehört ebenfalls seit 25 Jahren dem Kolping an. In die Bakumer Kolpingjugend wurden Paul Osterwiek, Hannes Mucker, Arthur Braunnagel, Mona Kurre, Henri Büssing, Fiona Kurre, Michel kl. Lamping, Jonas Elberfeld und Simon Hoping aufgenommen, Gruppenleiter der neuen Kolpingjugend sind Jonas Elberfeld, Simon Hoping, Lino Warnking und Luca Dullweber.

_DSC3518

_DSC3526

_DSC3491

_DSC3532

_DSC3530

_DSC3507

_DSC3506

_DSC3505

_DSC3536

_DSC3535

_DSC3534

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: